Hibiskustee ( Aqua de Jamaica)

””
 

Hibiskusblüten kannte ich nur in Sirup eingelegt oder als Balkonpflanze. Und als Genuss oder gar Offenbarung konnte ich diese nicht bezeichnen. Jedoch sollte sich diese Anschauung während meiner Zeit in Kalifornien schlagartig ändern. Zum einen wird Hibiskus als Hecke in Kalifornien sehr gern angepflanzt, das beste dabei ist das Kolibris diese Pflanze und deren Nektar lieben. Kolibris lieben Rot. Von daher war diese Pflanze schon bald auf unserer Terasse zu finden. Es ist wunderschön diesen kleinen fliegenden Wundern aus nächster Nähe beim (essen) zu zuschauen.
Es sollte auch nicht lang dauern bis ich von dieser Pflanze das Leben versüßt bekommen habe.

Kolibri

Eine mexikanische Bekannte brachte diesen Drink zu einer Poolparty mit. Die Farbe fand ich ja sensationell, Sie sagte es wäre Aqua de Jamaica, Hibiskustee. Ha, da war ich nicht mehr überzeugt. Ich kannte ja nur die Blüten in Sirup.
Schnell goss Sie mir ein Glas ein, fügte noch Eiswürfel, eine Scheibe Limette dazu und gab es mir zum probieren.
Ich nahm ein Schluck und der Erste Gedanke WOW. Erfrischend, würzig, fruchtig.

Das war der Moment als ich zum Hibiskussüchtigen-Kolibriversteher wurde.

Ich genoss das Getränk fast täglich. Einige meiner mexikanischen Freunde und Kollegen gaben mir Genusstips, natürlich waren die meißten mit Tequila;-)
Ich persönlich mag es ab und an mit etwas Kohlensäure.

Hier in Deutschland frische Blüten zu bekommen welche nicht gespritzt sind, ist fast unmöglich.
Deswegen greife ich auf getrocknete Hibiskusblüten zurück.

Das Rezept schmeckt etwas markanter mit getrockneten Blüten. Aber immernoch sensationell.

 

 

Rezept

Zutaten

300 g getrocknete Hibiskusblüten
200 g braunen Zucker
1,5 l Wasser
1 Zimtstange
1 Sternanis
1 Nelke
1 Scheibe Ingwer
2 Limetten (Saft)

 

IMG_1441

Zubereitung

Wasser zum kochen bringen. Die restlichen Zutaten miteinander vermischen und das kochende Wasser darübergeben. Nun das ganze für 20-30 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb abgießen und dabei gut durchdrücken.
Den Hibiskustee im Kühlschrank komplett auskühlen lassen. Beim anrichten Eiswürfel, ein Scheibe Limette in ein Glas geben.

 

IMG_1438
Je nach Geschmack kann man noch Zucker dazugeben.

Ich wünsche ein genussvollen Tag.

 

Tofu selbst hergestellt

Joker-Banner

Ja war das ein Spass. Und das Ergebniss war sehr überraschend. Um Tofu selbst herzustellen habe ich mich auf die Suche nach einem perfekten Rezept begeben. Ich verbrachte 4 Tage in Japanischen Rezeptforen mit dem Google Übersetzungstool.
Es ist extrem schwierig ein Rezept für Tofu zu finden welches ausschließlich mit natürlichen Produkten hergestellt wird.
Tofu im allgemeinen wird hergestellt aus Sojamilch und Nigari. Wobei letzteres ein aus Meerwasser gewonnenes Gerinnugsmittel ist. Es ist somit raffiniert(gereinigt). Also meinen Ansprüchen als natürlich nicht genügend.
Ich fand 2 Rezepte welche für mich als natürlich in Frage kamen.
Ich testete und verfeinerte die gefundenen Rezepte. Und siehe da letzlich bin ich zufriedengestellt.
Das perfekteste Ergebniss erreichte ich mit der Schale von 1 Ei und 5 Esslöffel Essig(Reisessig)
Das zweite Rezept ist mit Saft 1 Zitrone.(Vegan)

Ich testete mit selbst hergestellter Sojamilch als auch mit gekaufter. Die selbst hergestellte Sojamilch ist im Geschmack unschlagbar und der darausgewonnene Tofu ebenso unschlagbar gut.

Um Sojamilch selbst herzustellen findet Ihr das Rezept hier auf meiner Seite.

Nachdem Ihr nun die Sojamilch hergestellt habt, kommen wir nun zur Tofuherstellung mit der Eischale und dem Essig.
Leider ist es somit nicht vegan

Rezept

Zutaten

Schale von 1 Ei
5 Esslöffel Essig

1,2 l Sojamilch

Zubereitung

IMG_1410

 

 

 

 

Die Schale des Ei in den Essig bröseln und für 3 Tage im Kühlschrank stehen lassen. Nach 3 Tagen durch ein Küchenkrepp und Sieb absieben.

 

IMG_1411

 

 

 

Nun die Sojamilch auf 80 Grad Celsius erhitzen und den Essig dazugeben. Dieses für 10 Minuten bei konstanter Temperatur garen.

IMG_1424

 

 

 

Die Masse trennt sich und nach 10 Minuten kann der Tofu in ein mit Leinen ausgelegtes Sieb geben. Den Tofu abdecken und beschweren. Nach 30 Minuten den Tofu in kaltes Wasser geben und auskühlen lassen.

IMG_1420

 

 

 

Der Tofu kann nun direkt genossen werden oder wenn man den Tofu aufbewahren möchte, am besten in Wasser eingelgt. Wobei das Wasser dabei täglich gewechselt werden sollte. Maximale Haltbarkeit ist 5 Tage.

Sollte der Tofu mit fertiggekaufter Sojamilch hergestellt werden, so ist seine Farbe gräulich- braun. Mit der selbst hergestellten Sojamilch bekommt er eine schöne helle gelbliche Farbe und der Geschmack ist wunderbar nussig und abgerundet.

Ich wünsch viel Spass und lasst es euch schmecken

Sojamilch selbst hergestellt

Gekaufte Sojamilch hat mich noch nie vom Hocker gehauen. Der Geschmack ziemlich merkwürdig, die Farbe grau und dann soll das schmecken. Ich habe wirklich alle auf dem Markt erhältliche Marken ausprobiert und keine hat mir geschmeckt. Also dachte ich mir die Milch selber herstellen wäre noch der letzte Versuch. Und siehe da. Farbe schön gelb und der Geschmack angenehm und rund im Mund.

Endlich kann ich meine Rezepte mit guter Sojamilch ausprobieren und meinen Gästen mit Unverträglichkeiten seitens Laktose eine sehr schmackhafte, hausgemachte Alternative bieten.

Als erstes werde ich damit Desserts austesten. Was schon sensationell funktioniert hat ist Vegane Sahne. Welche ich auf der Basis von Avocado und Sojamilch hergestellt habe. Gigantisch cremig.


Für die Herstellung von 1,2l Sojamilch werden benötigt.

Zutaten

250g Sojabohnen

750ml Wasser  

700ml Wasser  

 

Zubereitung

Die Sojabohnen waschen und mit 750ml Wasser für 18 Stunden einweichen. Dabei quellen die die Sojabohnen auf das 3fache auf.

 

IMG_1412

 

 

 

Nach dieser Zeit die Sojabohnen mit dem Einweichwasser im Mixer pürieren. 

 

IMG_1413

 

 

 

 

In der Zwischenzeit die 700ml Wasser zum kochen bringen. Nun das Sojabohnenpüree hineingeben und bei ständigen rühren für 15 Minuten köcheln lassen. Dabei den Schaum von der Oberfläche abschöpfen.

 

IMG_1415

 

 

 

 

Nun die Sojamilch durch ein mit Leinen ausgelegtes Tuch schütten und auskühlen lassen. Fertig ist die selbstgemachte Sojamilch. In Geschmack und Farbe nicht zu übertreffen.  

 

Genießt die Sojamilch für maximal 3 Tage.