EU macht Weg frei für gentechnisch veränderten Mais

Am Dienstag beschloss die EU Kommission, den von dem Agrarchemiekonzern Syngenta gentechnisch veränderten Mais MIR 162 in der EU zuzulassen. Damit darf dieser Mais in der EU für Tierfutter und auch zur Verarbeitung bei Lebens und Genussmitteln in den Handel gebracht werden. Wenige Monate zuvor hatte noch die Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) sich für eine Nulltoleranz bei gentechnisch veränderten Inhaltstoffen bei Lebensmitteln ausgesprochen.

Über Manuel