Hibiskustee ( Aqua de Jamaica)

  Hibiskusblüten kannte ich nur in Sirup eingelegt oder als Balkonpflanze. Und als Genuss oder gar Offenbarung konnte ich diese nicht bezeichnen. Jedoch sollte sich diese Anschauung während meiner Zeit in Kalifornien schlagartig ändern. Zum einen wird Hibiskus als Hecke in Kalifornien sehr gern angepflanzt, das beste dabei ist das […]

””
 

Hibiskusblüten kannte ich nur in Sirup eingelegt oder als Balkonpflanze. Und als Genuss oder gar Offenbarung konnte ich diese nicht bezeichnen. Jedoch sollte sich diese Anschauung während meiner Zeit in Kalifornien schlagartig ändern. Zum einen wird Hibiskus als Hecke in Kalifornien sehr gern angepflanzt, das beste dabei ist das Kolibris diese Pflanze und deren Nektar lieben. Kolibris lieben Rot. Von daher war diese Pflanze schon bald auf unserer Terasse zu finden. Es ist wunderschön diesen kleinen fliegenden Wundern aus nächster Nähe beim (essen) zu zuschauen.
Es sollte auch nicht lang dauern bis ich von dieser Pflanze das Leben versüßt bekommen habe.

Kolibri

Eine mexikanische Bekannte brachte diesen Drink zu einer Poolparty mit. Die Farbe fand ich ja sensationell, Sie sagte es wäre Aqua de Jamaica, Hibiskustee. Ha, da war ich nicht mehr überzeugt. Ich kannte ja nur die Blüten in Sirup.
Schnell goss Sie mir ein Glas ein, fügte noch Eiswürfel, eine Scheibe Limette dazu und gab es mir zum probieren.
Ich nahm ein Schluck und der Erste Gedanke WOW. Erfrischend, würzig, fruchtig.

Das war der Moment als ich zum Hibiskussüchtigen-Kolibriversteher wurde.

Ich genoss das Getränk fast täglich. Einige meiner mexikanischen Freunde und Kollegen gaben mir Genusstips, natürlich waren die meißten mit Tequila;-)
Ich persönlich mag es ab und an mit etwas Kohlensäure.

Hier in Deutschland frische Blüten zu bekommen welche nicht gespritzt sind, ist fast unmöglich.
Deswegen greife ich auf getrocknete Hibiskusblüten zurück.

Das Rezept schmeckt etwas markanter mit getrockneten Blüten. Aber immernoch sensationell.

 

 

Rezept

Zutaten

300 g getrocknete Hibiskusblüten
200 g braunen Zucker
1,5 l Wasser
1 Zimtstange
1 Sternanis
1 Nelke
1 Scheibe Ingwer
2 Limetten (Saft)

 

IMG_1441

Zubereitung

Wasser zum kochen bringen. Die restlichen Zutaten miteinander vermischen und das kochende Wasser darübergeben. Nun das ganze für 20-30 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb abgießen und dabei gut durchdrücken.
Den Hibiskustee im Kühlschrank komplett auskühlen lassen. Beim anrichten Eiswürfel, ein Scheibe Limette in ein Glas geben.

 

IMG_1438
Je nach Geschmack kann man noch Zucker dazugeben.

Ich wünsche ein genussvollen Tag.

 

Über Manuel