Holunderbeeren Kapern

Nachdem die Holunderblüten nun verblüht sind, reifen so allmählich die Holunderbeeren im Garten heran. In meinem Garten sind die Beeren des Holunder langsam dabei sich schwarz zu färben. Ich werde diese daher am Wochenende ernten um daraus Holunderkapern zu kochen. Herkömmliche Kapern schmecken immer nur sauer, während dieses Rezept mit […]

Nachdem die Holunderblüten nun verblüht sind, reifen so allmählich die Holunderbeeren im Garten heran. In meinem Garten sind die Beeren des Holunder langsam dabei sich schwarz zu färben. Ich werde diese daher am Wochenende ernten um daraus Holunderkapern zu kochen. Herkömmliche Kapern schmecken immer nur sauer, während dieses Rezept mit Holunderbeeren eine fruchtige Note besitzt. Sehr angenehm in Salaten oder auch um die klassische Variante des Vitello tonato aufzupeppen. Die Kapern können im Kühlschrank für ca. 10 Monate gelagert werden.

[sam id=“1″ codes=“true“]

Zutaten für 2 Weckgläser

250 g      vorwiegend grüne Holunderbeeren

25 g         grobes Meersalz

400ml    Wasser

500ml    Estragonessig( wahlweise Weissweinessig)

10 g          Zucker

1                Lorbeerblatt

1 Zweig   Estragon

Zubereitung

Die Holunderbeeren von den Rispen trennen, dabei darauf achten alle Stiele zu entfernen und die Beeren waschen. Das Salz mit dem Wasser verrühren und nun die Holunderbeeren für 24 Stunden darin einlegen. Am nächsten Tag die Salz/Wassermischung abgiessen. Ich hebe mir immer etwas von der Salzlösung auf, um damit den Essig mit Zucker und Kräuter etwas abzuschmecken. Nun koche ichdie Holunderbeeren für maximal 5 Minuten in leicht gesalzenem Wasser. Zur selben Zeit erwärme ich den Essig mit Zucker, den Kräutern und giesse zum Schluss etwas von der Salzlösung an. Beachtet bitte dabei nur soviel Salzlösung dazuzugeben, das der Geschmack abgerundet wird. Die Kapern absieben und in ein Weckglas geben. Nun noch mit der Essigmischung auffüllen.

Die Gläser verschliessen und auskühlen lassen.

[sam_ad id=“1″ codes=“true“]

Über Manuel