Bratkartoffel de luxe

Jeder von uns kennt es. Im Kühlschrank steht noch eine Box oder ein Teller mit gekochten Kartoffeln vom Vortag. Aber Bratkartoffeln daraus machen, wird auf Dauer auch langweilig. Deshalb habe ich zur Abwechslung mal eine Variante ausgewählt welche fast genauso schnell und köstlich ist wie die regulären Bratkartoffeln ist. Und […]

Jeder von uns kennt es. Im Kühlschrank steht noch eine Box oder ein Teller mit gekochten Kartoffeln vom Vortag. Aber Bratkartoffeln daraus machen, wird auf Dauer auch langweilig.

Deshalb habe ich zur Abwechslung mal eine Variante ausgewählt welche fast genauso schnell und köstlich ist wie die regulären Bratkartoffeln ist. Und zwar eine Kartoffeltarte mit Fetakäse und Schnittlauchschmand. Diese Tarte kann auch für Feste sehr gut vorbereitet werden, dafür nach dem belegen mit Blätterteig einfach bis zum benötigten Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Um es kurz zu machen hier gleich die benötigten Zutaten.

Zutaten

8 Kartoffeln gekocht vom Vortag

1 Teelöffel Zucker

1 Teelöffel Butter

100g Fetakäse

200g Blätterteig

Oregano

1 Bund Schnittlauch

1 Becher Schmand

Saft von 1/2 Bio Zitrone

Salz, Pfeffer, Muskat

 

 

[sam id=“1″ codes=“true“]

Zubereitung

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden.  Zucker in der Pfanne schmelzen bis er leicht Farbe annimmt. Nun die Butter hinzufügen und vom herd nehmen. Die Kartoffeln in die Pfanne schön im Kreis einlegen und mit Oregano, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den zerbröselten Fetakäse auf die Kartoffeln verteilen. Dies auf die Herdplatte zurück stellen und die Kartoffeln leicht anbraten bis sie Farbe bekommen. Dabei bitte nicht rühren oder die Pfanne schwenken. Nun den Blätterteig auf die Kartoffelpfanne auflegen und in den Backofen geben. Die Tarte muss nun für 12 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen. So nun die Temperatur auf 170 Grad zurückdrehen und für weitere 8 Minuten im Ofen backen.

Jetzt kommt der kniffligste Teil bei diesem Rezept.  Die Tarte nun aus dem Ofen nehmen und einen Teller auf die Pfanne legen, welcher die gleiche Grösse oder grösser ist als die Pfanne. Mit einem Geschirrtuch oder 2 Topfanfasser den Teller und die Pfanne anheben und drehen, damit die Tarte auf den Teller sacken kann.

Hu geschafft. jetzt wieder abstellen und die Pfanne abnehmen.

Und siehe die Tarte lächelt uns an.

Den Schnittlauch schneiden und mit dem Schmand, Zitronensaft verrühren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Diese vegetarische Gericht kann man nach belieben erweitern. Zum Beispiel mit Kirschtomaten oder mit Aubergine und Mozzarella.

Guten Appetit

Über Manuel